Meldungen

Krankenkasse muss höhenverstellbaren Therapiestuhl bezahlen

(red/dpa). Behinderte Menschen haben zahlreiche Ansprüche auf Hilfsmittel. Damit soll es ihnen soweit es geht ermöglicht werden, selbstständig zu wohnen und sich selbst zu versorgen. Immer wieder lehnen Krankenkassen aber Anträge auf Hilfsmittel ab. Der Gang zum Rechtsanwalt lohnt sich oft.

Lesen

Anspruch auf das Merkzeichen a.G. bei Einschränkung der Gehfähigkeit

(red/dpa). Wer eine Behinderung hat, hat Anspruch auf eine entsprechende Feststellung. Die unterschiedlichen Merkzeichen können Betroffene etwa berechtigen, auf Behindertenplätzen zu parken.

Lesen

Anspruch auf Schulbegleitung für an Diabetes erkranktes Kind

(red/dpa). Bei bestimmten Erkrankungen ist es Kindern schwer möglich, eine Schule zu besuchen. Es lohnt sich dann zu prüfen, ob Anspruch auf eine Begleitung besteht, die einen regulären Schulbesuch ermöglicht.

Lesen

Hilfe zur Pflege – Sterbegeldversicherung muss nicht verwertet werden

(red/dpa). Auch wer auf Selbstkosten stationär in einem Pflegeheim untergebracht ist, kann Anspruch auf Hilfe zur Pflege beantragen. Bei der Prüfung des Anspruchs wird auch das Vermögen berücksichtigt. Kann eine Alterssicherung oder Sterbegeldversicherung herangezogen werden?

Lesen

Jahresarbeitsentgeltgrenze: Wegfall der Befreiung von der Krankenversicherungspflicht

(red/dpa). Wer gut verdient, der wird von der Pflicht, sich gesetzlich zu krankenversichern, befreit. Ab dann muss er sich privat kranken- und pflegeversichern. Was ist aber, wenn der Betreffende wieder weniger verdient und unter die Jahresarbeitsentgeltgrenze fällt?

 

Lesen

Grad der Behinderung (GdB) bei psychischen Störungen

(red/dpa). Von einem Grad der Behinderung (GdB) hängt oft ab, welche Ansprüche man hat. Eine Behinderung kann nicht allein wegen körperlicher Gebrechen vorliegen, sondern auch bei psychischen Störungen. Welchen Spielraum hat ein Richter bei der Bemessung?

Lesen

Vorzeitiger Ruhestand – Festsetzung der Pension bei Behinderung

(red/dpa). Wer die Voraussetzungen erfüllt, kann vorzeitig in den Ruhestand gehen. Üblicherweise ist damit ein Abzug bei der Altersversorgung verbunden. Beantragt jemand den vorzeitigen Ruhestand wegen einer Behinderung, können diese Abzüge jedoch entfallen. Was ist aber, wenn der Antrag nicht mit der Behinderung begründet ist?

Lesen

Krankenkassen müssen MS-Erkrankten technisch aufwändiges Fußheber-System bezahlen

(red/dpa). Wer an Multipler Sklerose (MS) erkrankt, verliert bei deren Fortschreiten an Mobilität. Neben einer Behandlung haben Betroffene auch Anspruch auf Hilfsmittel. In welchem Umfang sie Anspruch gegenüber ihrer Krankenkasse auf welche Hilfsmittel haben, musste jetzt wieder einmal ein Gericht entscheiden.

Lesen

Sturz auf Toilette während Arbeit – Arbeitsunfall?

(red/dpa). Bei einem Arbeitsunfall steht man unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung bzw. Berufsgenossenschaft. Dabei wird zwischen einer dienstlichen und einer privaten Tätigkeit unterschieden. Letztere ist nicht versichert. Wie sieht es mit dem Toilettengang an?

Lesen

Kostenübernahme eines Gebärdensprachdolmetschers für den Schulbesuch

(red/dpa). Grundsätzlich sind Schulen für Behinderte verpflichtet, dafür zu sorgen, dass die Schüler dem Unterricht auch folgen können. So müssen auf einer Schule für Hörgeschädigte die Lehrer die Unterrichtsinhalte auch vermitteln können. Was ist, wenn dies nicht der Fall ist?

Lesen