Meldungen

Neckerei: Sprung aus Fenster nicht gesetzlich unfallversichert

(red/dpa). Ob ein Arbeitsunfall vorliegt oder nicht, hat für den Betroffenen erhebliche Konsequenzen. Bei einem Arbeitsunfall erhält er den Schutz der Berufsgenossenschaft. Die Abgrenzung bereitet manchmal Schwierigkeiten.

Lesen

Ehepaar darf zu viel gezahlte Hartz-IV-Bezüge behalten

(red/dpa). Wer Hartz-IV erhält, ist meist knapp bei Kasse. Wenn die Behörde zu viel auszahlt, muss man dies dennoch grundsätzlich zurückzahlen. Allerdings nicht immer: Lässt sich die Behörde trotz Kenntnis der Tatsache mehr als ein Jahr Zeit, darf der Betroffene das Geld behalten.

Lesen

Selbstständige nicht sozialversicherungspflichtig

(red/dpa). Für selbstständig Tätige müssen keine Sozialversicherungsabgaben gezahlt werden. Mitunter ist schwierig festzustellen, wer tatsächlich selbstständig ist und wer nicht. Unternehmen haben ein Interesse daran, dies feststellen zu lassen, um nicht in Schwierigkeiten zu kommen.

Lesen

Mehr Sozialhilfe für Behinderte, die zu Hause leben

Menschen mit Behinderung, die keinen eigenen Haushalt führen und zum Beispiel noch bei ihren Eltern wohnen, erhielten lange Zeit nur gekürzte Sozialhilfesätze. Also weniger Geld als Behinderte mit eigenem Haushalt. Betroffene und Verbände empfanden das als diskriminierend. Nun reagiert die Politik.

Lesen

Wie sind pflegende Angehörige abgesichert?

Wer Angehörige pflegt, hat einen nicht ganz einfachen Job, den er oft auch noch neben Beruf und Familie bewerkstelligen muss. Doch die Pflegeversicherung honoriert die Leistungen von Pflegenden und sichert sie sozial ab. Welche Regeln dabei gelten, zeigt die Deutsche Anwaltauskunft.

Lesen

Rechtsanspruch auf Kitaplatz: Schadenersatz erfolgreich erstritten

Der Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz für Kleinkinder gilt seit August 2013. Doch was, wenn Kinder trotzdem keinen Kitaplatz bekommen? Drei Kläger haben nun erfolgreich die Stadt Leipzig auf Schadenersatz verklagt. Ein Urteil mit bundesweiter Signalwirkung?

Lesen

Hartz IV: Was gilt bei Wohnung und Miete?

Jobcenter zahlen Hartz IV-Empfängern neben dem Regelsatz auch die Miete und die Heizkosten. Was sich einfach anhört, ist es aber nicht. Denn gerade die Regeln zu den Kosten für die Wohnung sorgen im Alltag immer wieder für Streit. Die Deutsche Anwaltauskunft erklärt die wichtigsten Regeln.

Lesen